BLAUCROWD SURFER auf dem Traffic Jam 2022

Punk-Rock aus Bieberehren

Seit 2013 machen die Bieberehrener das, was ihnen am meisten Spaß macht: Musik, oder genauer: „Bläser-Punk-Rock”.
Nach dem 2017 erschienenen Debutalbum „Hallo schöne Welt” gehen die „Blaucrowd Surfer“ mit ihrer aktuellen EP „Weg vom Frust“ konsequent den nächsten Schritt nach vorn und werden geradliniger, direkter, härter.
Die Hörer*in erwarten Melodien, die im Ohr bleiben, egal ob sie ihn durch Nicos charakteristische, raue Stimme oder über die dicken Bläsersätze erreichen. Untermauert werden diese von einem massiven Fundament aus Schlagzeug, Bass und E-Gitarren, die sich selbst aber auch mal etwas zurücknehmen können, um dann genau zu wissen, wann wieder Vollgas gefragt ist.
Die deutschsprachigen Texte setzen sich mit einer scheinbar immer komplizierter werdenden Welt und dem resultierenden Fluchtreflex in die eigene kleine Blase auseinander. Von der Versuchung, diese Blase nie wieder zu verlassen und nur noch „Wahrheiten” zu akzeptieren, die einem ins Bild passen erzählt beispielsweise die Singleauskopplung „Augen zu”.
Zum Aufnehmen der EP waren die „Blaucrowd Surfer” im November 2018 für sechs Tage bei Valentin Damjantschitsch im „Reh mit Rucksack”-Studio in Regensburg zu Gast. Die Musikvideos zu „Augen zu” und „Die Nächte” wurden von Noah Wirsching („Farbillusion”) und Maria Czerniejewski produziert.
Der Fokus der Band liegt nach wie vor auf dem Live spielen. Das Gefühl, sich nachmittags voller Vorfreude mit den besten Kumpels zur Abfahrt am Proberaum zu treffen, ohne so ganz genau zu wissen, wo es hingeht und was einen dort erwartet, ist und bleibt etwas Besonderes. Ob die eigenen Songs abends dann 5 oder 500 Leuten präsentiert werden dürfen ist vollkommen egal, solange alle eine gute Zeit und am Ende schon Bock aufs nächste Mal haben.
Nachdem 2018 und -19 jeweils über 20 Auftritte, unter anderem mit Szenegrößen wie „The Prosecution” oder „Montreal”, gespielt werden durften, wird es nun nach ungeplant langer Pause wieder höchste Zeit für Clubs, Festivals und alles dazwischen. Außerdem wirft Album Nummer Zwei bereits seine Schatten voraus…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden